Projekt Fledermausdetektoren für die Nachtabenteuerkiste

Corona Zeit = Bastelzeit

Unvollendete Projekte beendet:

Nachdem die Bausätze des Franzis Fledermausdetektor nun schon fast 1 Jahre auf Ihre Fertigstellung warteten, war es diese Woche soweit!

Projekt Fledermaus-Detektoren für die Nachtabenteuerbox von DER-WALDWANDERER wurde fertiggestellt.

Ein wirklich, kleiner und leicht zusammen zu bauender Bausatz, nur von mir durch ein stabiles Plastikgehäuse geupgradet,statt des im Lieferumfang enthaltenen Pappgehäuses, und erweitert durch eine Kopfhörer Buchse (für ein späteres Projekt).

Der Zusammenbau klappte – trotz „Löt-Legastheniker“ und altem Lötzinn, fast ohne Probleme – es mussten nur einige wenige Bauteile auf die Platine gelötet werden, und das Ganze dann mit Drähten mit den Bedienelementen verbunden werden. Nach dem Einschalten funktionierte das Gerät sofort – der Test mit minimalen rütteln des Schlüsselbundes erzeugten ein lautes Geklimper im Lautsprecher…freude.

 

löten fledermausdetektor2
fledermausdetektor fertig

Nun steht der Fledermaus Beobachtung nichts mehr im Wege! Und ein neues Tool für die Nachtabenteuerbox ist fertig!

Übrigens ist die Fledermaus, neben Flughunden, das einzige Säugetier das fliegen kann. Bei uns heimisch sind etwa 25 Arten, die leider immer seltener werden..Zur Freude von Mücke und Co, denn jede Nacht brauchen diese Insektefresser ca 1/3 ihres Körpergewichtes als Nahrung,  bis zu zehn Gramm pro Einzeltier. Macht in den Sommermonaten durchaus mal 1kg pro Fledermaus..!!

eine schöne Seite ist die vom NABU um Rufe der einzelnen Tiere einmal zu hören..

Schreibe einen Kommentar